Online-Broker bieten ihren Kunden elektronische Plattformen, die sie für die Ausführung von Geschäften und die Durchführung anderer handelsbezogener Aktivitäten nutzen. Die Popularität eines Brokers hängt von den Funktionalitäten, der Benutzerfreundlichkeit und der Zuverlässigkeit seiner Handelsplattform ab. Die meisten dieser Plattformen sind auf PCs und Handheld-Geräten verfügbar. Handelsplattformen können entweder proprietär sein oder können vom Broker vom Plattformentwickler für den Gebrauch ihrer Kunden gekauft werden. Online-Handelsplattformen bieten dem Benutzer folgende grundlegende Funktionalitäten:

  1. Live-Zitate
  2. Preisaktualisierungen
  3. Aufträge
  4. Analyse von Trends
  5. Auto-Ausführung von Trades

Zugänglichkeit ist ein wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Plattform.Andere Funktionen wie schnelle Auftragsausführung, bessere Kontoverwaltungsfunktionen und benutzerfreundliche Tools für die Marktuntersuchung sind ebenso wichtig. Die Plattform muss in ihrer Komplexität genau den richtigen Platz finden; Wenn die Funktionen zu kompliziert sind, könnte sich ein Anfänger überfordert fühlen, aber wenn die Funktionen zu wenig sind, kann derselbe Trader auf eine andere Plattform wechseln, wenn er erfahrener wird. Dies macht die Flexibilität bei der Anpassung zu einem wichtigen Merkmal für eine Plattform, da sie auf die Bedürfnisse verschiedener Benutzerkategorien zugeschnitten werden kann.

MT4 und JForex sind zwei der führenden Handelsplattformen von Forex Brokern.

MT4

MetaTrader4 wurde von MetaQuotes entwickelt, die ihre Software an Forex-Broker lizenzieren, die sie ihren Kunden zur Verfügung stellen. Die Software ist auf Windows und mobilen Geräten verfügbar und einige der Broker bieten eine angepasste Version von MT4 für iOS-Geräte. Die Plattform wird hauptsächlich für den Margin-Handel verwendet und wird nicht für Aktienmärkte empfohlen.Während einige Händler es für CFDs verwenden, wird es hauptsächlich für den Forex-Handel verwendet. Im Forex-Handel ist MT4 eine der beliebtesten Plattformen und kann kostenlos heruntergeladen werden. MT4 ermöglicht die Automatisierung der Auftragsausführung durch Programme in der Sprache MQL4, die proprietär sind. Eines der attraktivsten Merkmale dieser Plattform ist die Flexibilität, die sie bietet – sie ermöglicht die Konstruktion von kundenspezifischen Indikatoren, um den Bedürfnissen verschiedener Benutzer gerecht zu werden. Die Einfachheit und die zahlreichen integrierten Tools auf der Plattform machen es zu einer beliebten Wahl.

Vorteile von MT4

  • Lokalisierung: Da MT4 in vielen Regionen so weit verbreitet ist, wurde es in mehrere Sprachen übersetzt, was ein großes Plus für Benutzer in nicht englischsprachigen Regionen darstellt .
  • Charts: Die Plattform bietet zahlreiche Charts, die es dem Trader ermöglicht, den Markt mit einer technischen Perspektive zu analysieren.
  • Expert Advisors : MT4 bietet algorithmischen Handel, der von einem Händler als maßgeschneiderte Expert Advisors verwendet werden kann.Obwohl ein erfahrener Händler seine eigenen Fähigkeiten für die Ausführung von Aufträgen bevorzugen mag, können EAs Neulingen helfen, die Feinheiten der Märkte zu lernen.
  • Kommunikation: Die Plattform ermöglicht die textnachrichtenbasierte Kommunikation zwischen einem Broker und einem Kunden.
  • Anpassung: Die Plattform ermöglicht eine benutzerbasierte Anpassung an mehrere Fronten wie Indikatoren, Expert Advisors usw. Dadurch kann die Plattform an die Bedürfnisse des Benutzers angepasst werden.

JForex

Die meisten Forex Broker haben MT4 als bevorzugte Handelsplattform ihren Kunden angeboten, und dies hat zu seiner hohen Popularität bei Einzelhändlern geführt. Im Laufe der Zeit haben sich MT4-Plattformen zum Industriestandard entwickelt, JForex bietet jedoch eine qualitativ hochwertige Alternative zu MT4 und bietet Funktionen und Funktionen, die dem Branchenführer ebenbürtig sind. Die JForex-Handelsplattform wird von Dukascopy – Swiss Forex Bank & Market Place angeboten. Es wird Händlern empfohlen, die sich für den manuellen / automatisierten Handel interessieren und Handelsstrategien entwickeln und testen, die auf der Java-Programmiersprache basieren.

  • Funktionalitäten – Die JForex-Plattform kann für den Forex-Handel verwendet werden und bietet eine große Auswahl an Order-Typen, einschließlich Market, Stop, Limit, Take-Profit, Stop-Loss , Stop-Limit, Trailing-Stop usw. Sie bietet auch Schlupfkontrollmechanismen, mit der maximale Preisabweichungen während der Auftragsausführung gesteuert werden können. Die Plattform kann sowohl in der Netto-Position als auch im Hedging-Modus verwendet werden.
  • Automatisierte Strategievisualisierung – JForex ermöglicht eine Visualisierung der ausgewählten Handelsstrategie basierend auf historischen Daten, um die Strategie vor der Implementierung zu testen.
  • Mehrere Indikatoren – Mehr als 180 Handelsindikatoren stehen zur Verfügung.
  • Chart Trading – JForex bietet mehrere komplexe Diagramme für den Benutzer zur Durchführung ihrer Analyse. Ein Benutzer kann seine / ihre bevorzugten Charts auswählen und Geschäfte aus dem Chart ausführen.
  • Cross Platform – JForex funktioniert auch auf Windows-, MAC- und Unix-Betriebssystemen.
  • Sicherheit – Die von der Swiss Bank entwickelte Plattform bietet ein hohes Maß an Sicherheit. Die Plattform verwendet Secure Remote Password Protocol (SRP6), das die Verschlüsselung von Passwörtern und sicheren Transaktionen gewährleistet.

MT4 gegen JForex

Betrachten wir einen Vergleich zwischen MT4 und JForex zu einigen der Schlüsselkriterien für die Bewertung einer Handelsplattform:

  • Popularität – MT4 ist der klare Gewinner, da es die am weitesten verbreitete Handelsplattform ist und viele Brokerfirmen MetaTrader-Plattformen als Standard anbieten.
  • Entwickeln und Testen von Handelsstrategien – Indikatoren und Handelsstrategien werden auf JForex mit JAVA IDE entwickelt, während MQL4 in MT4, einer C-Typ-Sprache, verwendet wird. Die Implementierung von Indikatoren und Strategien ist in MT4 einfacher und einfacher und eignet sich daher für weniger komplexe Strategien, die von Anfängern verwendet werden können. Aber wenn es um die Umsetzung komplexer Handelsstrategien geht, schneidet MT4 im Vergleich zur anspruchsvolleren JAVA-Sprache von JForex nicht besonders gut ab. Für Teststrategien verwendet MT4 wie viele andere Plattformen eine Interpolationstechnik, die möglicherweise nicht sehr genau ist. Im Gegensatz dazu verwendet JForex Echtzeit-Tick-Daten für historische Tests, wodurch die Ergebnisse viel genauer werden.
  • Eingebaute Werkzeuge und Indikatoren – MT4 bietet Hunderte von nützlichen integrierten Tools, Indikatoren und Expertenberatern, während nur wenige auf anderen Handelsplattformen wie JForex verfügbar sind. Auf der Basis von vorgefertigten Tools vergleicht MT4 die Werte von JForex.
  • Kompatibilität – Standard MT4 ist für Windows entwickelt, obwohl es auf anderen Betriebssystemen mit Anpassung ausgeführt wird, die Erfahrung ist nicht die gleiche und es ist nicht unbedingt so stabil wie die Windows-Version. Im Gegensatz dazu läuft JForex auf Windows-, Mac- und Linux-Betriebssystemen in seiner Standardform. Auf der Kompatibilitätsseite schneidet JForex sicherlich über MT4 ab.
  • Zugang zu Märkten – MT4 kann für den Handel mit Forex, CFDs und Futures verwendet werden, JForex hat jedoch nur Zugriff auf Forex-Märkte.
  • Sicherheit – Beide Plattformen sehen gleich gut aus, wenn es um die Sicherheit von Kundentransaktionen und -informationen geht.

Fazit

Beide Handelsplattformen haben ihre eigenen Stärken. MT4 ist bekannt für seine Einfachheit, Flexibilität, eingebaute Tools und Expertenberater. Es ist besonders leicht als Novize zu adoptieren, was es populär macht und ist einer der Gründe, warum es zum Marktführer geworden ist. MT4 ist auch für einen erfahrenen Trader geeignet, jedoch ist die Breite der Möglichkeiten, die JForex beim Erstellen und Testen komplizierter Strategien bietet, größer als MT4.Außerdem ist die Betriebssystemkompatibilität von MT4 im Vergleich zu Jforex eingeschränkt, was JForex einen Vorteil für MAC- und Linux-Benutzer bietet.

Disclaimer: Some of the links in this article may use affiliate links, meaning that we receive a commission if you setup an account with a broker after visiting them through our link. These commissions help to cover the costs of running this website, and do not add any extra cost to you (in some cases, it provides you with better rates), as our commission is covered by the broker.

Between 54-87% of retail CFD accounts lose money. Based on 69 brokers who display this data.